Kursangebote
Corona-Hygieneplan

Corona-Hygieneplan

Corona-Hygieneplan

Zuletzt aktualisiert: 04.04.2022

INHALT

1. ALLGEMEINE UND PERSÖNLICHE HYGIENEMASSNAHMEN

2. RAUMHYGIENE: UNTERRICHTSRÄUME, AUFENTHALTSRÄUME UND FLURE

3. HYGIENE BEI DER NUTZUNG VON EQUIPMENT

4. HYGIENE IM SANITÄRBEREICH

5. DATENERHEBUNG

6. VERANTWORTLICHE ANSPRECHPARTNERIN

 

1. ALLGEMEINE UND PERSÖNLICHE HYGIENEMASSNAHMEN

Das Robert-Koch-Institut gibt in seinem SARS-CoV-2 Steckbrief zur Coronavirus-Krankheit-2019 (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Steckbrief.html#doc13776792bodyText2; zuletzt aufgerufen am 04.04.2022) folgende Hinweise:

„Der Hauptübertragungsweg für SARS-CoV-2 ist die respiratorische Aufnahme virushaltiger Partikel, die beim Atmen, Husten, Sprechen und Niesen entstehen. (…)

Grundsätzlich ist die Wahrscheinlichkeit einer Exposition gegenüber infektiösen Partikeln jeglicher Größe im Umkreis von 1-2 m um eine infizierte Person herum erhöht.

Eine FFP2-Maske (Mund-Nasen-Schutz oder Mund-Nasen-Bedeckung) kann das Risiko einer Übertragung durch Partikel jeglicher Größe im unmittelbaren Umfeld um eine infizierte Person reduzieren.

Beim Aufenthalt in Räumen kann sich die Wahrscheinlichkeit einer Übertragung durch Aerosole auch über eine größere Distanz als 1,5 m erhöhen, insbesondere wenn sie klein und schlecht belüftet sind. Längere Aufenthaltszeiten und besonders tiefes oder häufiges Einatmen exponierter Personen erhöhen die Inhalationsdosis. (…) Ein effektiver Luftaustausch kann die Aerosolkonzentration in einem Raum vermindern.

Eine Übertragung durch kontaminierte Oberflächen ist insbesondere in der unmittelbaren Umgebung der infektiösen Person nicht auszuschließen. (…)

Nach jetzigem Wissensstand sind bislang keine Übertragungen durch den Verzehr kontaminierter Nahrungsmittel nachgewiesen. (…)

Das Abstandhalten zu anderen Personen, das Einhalten von Hygieneregeln, das Tragen von FFP2-Masken sowie Lüften (AHA + L-Regel) sind Maßnahmen, die insbesondere auch die Übertragung von (noch) nicht erkannten Infektionen verhindern.“

Deshalb gelten in der FBS Aalen die im Folgenden dargestellten Hygienemaßnahmen, die sich an den Vorgaben der aktuell geltenden CoronaVO für Baden-Württemberg orientieren. Die aktuelle Version der CoronaVO ist hier veröffentlicht:

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/

Alle Mitarbeitenden, Kursleitungen und Teilnehmenden sind aufgefordert, sich an diese Hygienemaßnahmen zu halten.

Hygienemaßnahmen:

  • Abstandsgebot: es sollte mindestens 1,50 m Abstand eingehalten werden. Davon ausgenommen sind solche Tätigkeiten, bei denen eine engere körperliche Nähe nicht zu vermeiden ist.
  • Gründliche Händehygiene (z. B. nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen, nach der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln, nach Kontakt mit Treppengeländern, Türgriffen, Haltegriffen etc., vor und nach dem Essen, vor dem Aufsetzen und nach dem Abnehmen einer Maske, nach dem Toiletten-Gang) durch Händewaschen mit hautschonender Flüssigseife für 20 – 30 Sekunden (siehe auch https://www.infektionsschutz.de/haendewaschen/ ).

    In Kursräumen mit Waschbecken stehen eine entsprechende Flüssigseife und Papierhandtücher zur Verfügung.
    In Kursräumen, in denen kein Waschbecken vorhanden ist, steht ein Handdesinfektionsmittel zur Verfügung.
    In Kochkursen müssen Kursleitende und Teilnehmende beim Betreten der Lehrküche die Hände gründlich mit der bereitgestellten Handseife waschen.
  • Husten- und Niesetikette: Husten und Niesen in die Armbeuge gehören zu den wichtigsten Präventionsmaßnahmen. Beim Husten oder Niesen größtmöglichen Abstand zu anderen Personen halten, am besten wegdrehen.

Das Tragen einer medizinischen oder FFP-Maske kann die Verbreitung von ausgeatmeten Aerosolpartikeln im Raum verzögern, wie -eine Handreichung des Umweltbundesamtes zum richtigen Lüften in Schulen hervorhebt. Die Handreichung betont jedoch ebenfalls, dass das Tragen von Masken kein Ersatz für das Lüften in Unterrichtsräumen ist.

Für den richtigen Umgang mit der Maske hat das Sozialministerium Informationen zusammengestellt:

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/faq-corona-verordnung/#c110436 (zuletzt aufgerufen am 04.04.2022).

  • Mit den Händen nicht das Gesicht, insbesondere nicht die Schleimhäute berühren, d.h. nicht an Mund, Augen oder Nase fassen.
  • Keine Berührungen, Umarmungen und kein Händeschütteln praktizieren. 
  • Öffentlich zugängliche Handkontaktstellen wie Türklinken, Lichtschalter oder Fahrstuhlknöpfe möglichst nicht mit der Hand anfassen, z. B. Ellenbogen benutzen.

 

2. RAUMHYGIENE: KURSRÄUME, AUFENTHALTSRÄUME UND FLURE

In den Kursräumen muss ein Abstand von mindestens 1,50 m eingehalten werden.

Die obigen Abstandsregeln gelten auch bei Sport-, Musik- und Kreativangeboten.

Bei Tätigkeiten, bei denen eine engere körperliche Nähe nicht zu vermeiden ist, ist das Tragen einer FFP2-Maske empfohlen.

Besonders wichtig ist das regelmäßige und richtige Lüften, da dadurch die Innenraumluft ausgetauscht wird. Kursleitungen müssen ihre Kursräume mindestens alle 20 Minuten durch eine Stoßlüftung bei mindestens zwei vollständig geöffneten Fenstern, ggf. auch eine Querlüftung mit geöffneten Türen lüften. In der kalten Jahreszeit reicht ein Lüften von jeweils ca. 3-5 Minuten aus. An warmen Tagen muss zwischen 10 und 20 Minuten lang gelüftet werden (https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/2546/dokumente/umweltbundesamt_lueften_in_schulen_.pdf; zuletzt aufgerufen am 25.01.2022)

Fenstergriffe sollen möglichst nicht mit der vollen Hand bzw. den Fingern angefasst werden, ggf. sollten ein Einmaltaschentuch oder Einmalhandtuch verwendet werden.

Es ist die Aufgabe der Kursleitung, die Einhaltung der oben genannten Regeln zur Raumhygiene in ihrem Kurs zu sichern. Die Kursleitung ist damit jeweils die verantwortliche Person.

 

3. HYGIENE BEI DER NUTZUNG VON EQUIPMENT

In Gesundheits-Kursen müssen Teilnehmende ihre eigenen Matten und Handtücher mitbringen.

In Kochkursen ist darauf zu achten, dass Kochutensilien, Besteck usw. ausnahmslos von einer Person benutzt werden und nicht von anderen Teilnehmenden berührt werden. Diese Utensilien werden nach dem Gebrauch von der jeweiligen Person heiß gewaschen und weggeräumt. Alle Teilnehmenden erhalten einen fest zugeordneten Platz zum Nahrungsverzehr mit einem Mindestabstand von 1,50 m. Diese Anordnung darf nicht verändert werden. Das Eindecken übernimmt jede*r Teilnehmende selbst und mit Mund-Nasen-Schutz. Die Entnahme und Verteilung der Speisen erfolgt durch die Kursleitung mit Mund-Nasen-Schutz.

 

4. HYGIENE IM SANITÄRBEREICH

In allen Toilettenräumen sind ausreichend Flüssigseifenspender und Einmalhandtücher bereitgestellt und werden regelmäßig aufgefüllt. Entsprechende Auffangbehälter für Einmalhandtücher sind vorhanden.

 

5. DATENERHEBUNG

Zur Teilnahme an Kursen an der FBS Aalen werden die zur Abwicklung der Anmeldung notwendigen Daten von Teilnehmenden erhoben. Diese schließen Vor- und Nachname, Anschrift und, soweit vorhanden, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse ein. Zur konkreten Erfassung des Datums und Zeitraums der Anwesenheit bei Kursen mit Voranmeldung stellen alle Kursleitungen sicher, dass sie zu Beginn jedes Kurstermins die Namen der am Termin teilnehmenden Personen in den entsprechenden, von der FBS Aalen bereitgestellten Teilnahmelisten festhalten.

Bei Bildungsangeboten ohne vorherige Anmeldung werden Vor- und Nachname, Anschrift und, soweit vorhanden, Telefonnummer der Teilnehmenden vor Zutritt zum Veranstaltungsort mit dem entsprechenden Formularvordruck (s. Anhang) ebenfalls erhoben. Datum und Zeitraum der Anwesenheit werden ebenfalls erfasst. Die Formulare werden für einen Zeitraum von vier Wochen verschlossen aufbewahrt und dann vernichtet.

6. VERANTWORTLICHE ANSPRECHPARTNERIN

Ansprechpartnerin für alle Belange dieses Hygieneplans ist Doris Klein, Leiterin, info@fbs-aalen.de, 07361 – 555146.

Zurück

Familien-Bildungsstätte Aalen 

Auf der Heide 3 | 73431 Aalen
Tel: 07361 / 555 146
Fax: 07361 / 555148 
E-Mail: info@fbs-aalen.de

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr